Corona-Hinweis Wir sind auch in der Corona-Krise wie gewohnt für Sie da!

Halteverbotsschilder

Halteverbot

Unsere Bürozeiten

Montag - Freitag 8 - 18 Uhr
Samstag 10 - 16 Uhr
Sonn- & Feiertag geschlossen

Unsere TOP-Angebote

Angebot 1 - 2 Mann + LKW = 85€

1 Mann = 30 €

Umzugsmaterial

Umzugsmaterial

Unser Umzugsblog

7 Gründe für einen Umzug nach Königs Wusterhausen

Mittwoch, den 12. Januar 2022 um 15:49 Uhr

Bis 1718 wurde die Stadt Wendisch Wusterhausen genannt. Heute gehört die Stadtzug Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg.

Königs Wusterhausen wird in acht Ortsteile geteilt, die von der Bürgermeisterin Michaela Wiezorek verwaltet werden. Aufgrund des Spreewalds gibt es dort viele grüne Flächen und somit ein großes Stück Natur. Königs Wusterhausen liegt nämlich zwischen den Höhenzügen der Beeskower Platte und des Teltow. Wer dort eine Wohnung hat, hat nicht nur Ruhe, sondern auch jede Menge Spaß

Dieser Text soll Aufschluss geben, warum ein Umzug nach Königs Wusterhausen sich für Sie lohnen würde:

  1. Wer das erste Mal nach Königs Wusterhausen geht, wird eine vielfältige Landschaft vorfinden mit Seen, Wäldern, Flüssen, Kanälen, Wiesen und Auen. Wenn sie ein Naturmensch sind, werden sie dort Ihren Frieden finden.
  2. Nicht nur die Natur ist in diesem Teil von Berlin hervorragend. Es gibt sogar etliche Schlösser, Kirchen und Herrensitze, die beweisen, dass es sich um eine historische Stadt handelt. Und was könnte schöner sein, als eine Wohnung in so einer Stadt zu haben?
  3. Das Vereinsleben steht in Berlin allgemein großgeschrieben - Besonders aber in Königs Wusterhausen. Wenn Sie generell gerne in einem Verein aktiv sind, können Sie sich der Abfallstreife, den Angelfreunden, den Beach Allstars Zeesen, dem christlichen Gemeindezentrum, dem Deutschen Amateur Radio-Club, dem Feuerwehrverein Senzig, sowie dem gemischten Chor Königs Wusterhausen. Natürlich gibt es noch viel mehr Vereine, doch die oben genannten sind am wichtigsten.
  4. Wenn Sie ein aktiver Mensch sind, vielleicht sogar eine Familie haben und Freizeitangebote lieben, gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten, wie zum Beispiel das Bürgerhaus Hanns Eisler, sowie die katholische Kirche St. Elisabeth, die schon im Jahre 1899 errichtet wurde. Aufgrund der vielen Sees gibt es sogar einen Bootsverleih, sodass Sie schon mitten in der Stadt lospaddeln können. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis die Stadt auf diesem Wege kennenzulernen. Weitere Sehenswürdigkeiten wären das Dahmelandmuseum, Kino Capitol, das Strandbad Neue Mühle, das Schloss Königs Wusterhausen, kommunale Spielplätze, die Kreuzkirche, sowie viele Grünanlagen und Plätze zum Ausruhen und Picknicken.
  1. Für Sportfanatiker ist es ebenfalls von Vorteil eine Wohnung in diesem Teil von Berlin zu haben. Egal, ob Volleyball, Fußball oder Olympiaden: Die Stadt ist voller Überraschungen, sodass ein Umzug dorthin das Leben sehr bereichern würde.
  2. Berlin bietet nicht nur Abenteuer, sondern auch viele Möglichkeiten zu wandern. Wer einen Umzug plant in die kleine Stadt plant, wird bestimmt öfters auf kleinen Stadtwanderungen dabei sein oder den 90 Kilometer langen Fontandewanderweg nutzen. Meistens bekommt man dort auch eine tierfreundliche Wohnung, sodass es gar kein Problem ist, Haustiere zu halten.
  3. Wer dort leben will, macht einen Umzug in ein Tourismus gebiet, das vor allem im Sommer gut besucht ist. Es handelt sich hier nämlich um ein traditionelles Urlaubs- und Ausflugsziel. Im Sommer könnte dann um ihre Wohnung herum etwas Trubel herrschen, aber das macht die Stadt ja so lebendig. Es besteht immer die Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Die Stadt ist nämlich ein Reiseziel für Wassersportler, Wanderer, Camper und Naturliebhaber, die dem Stress einer Großstadt entfliehen wollen.

 

 

Umzugsfirma Berlin | Umzüge Berlin